Organisationsentwicklung

Für courbière stellt Organisationsentwicklung (OE) eine Veränderungsstrategie dar, die aus der jeweiligen Gesamtorganisation heraus verstanden werden muss.

Zur Organisationsentwicklung existieren sowohl in der Fachliteratur als auch in der Praxis eine Fülle an Definitionen mit unterschiedlichsten Vorgehensweisen.

Für courbière stellt OE eine Veränderungsstrategie dar, die aus der jeweiligen Gesamtorganisation heraus verstanden werden muss.

Auf Grundlage der jahrelangen OE-Erfahrung entwickelte courbière ein effektives und umfangreiches Instrumentarium, um eine umfassende Systemänderung bzw. -entwicklung zu initiieren und zu begleiten.

Entsprechend der Problemerkennung mit anschließender Organisationsdiagnose bezieht sich Organisationsentwicklung auf Strukturen, Menschen, Aufgaben und Technologien. Wesentliches Merkmal ist die aktive Beteiligung aller Betroffenen als Experten der eigenen Situation. Ein unternehmensweiter Lernprozess wird in Gang gesetzt.

Organisationsentwicklung ist kein Ansatz für alle Arten des geplanten Wandels. Im Mittelpunkt steht die Leistungs- und Erneuerungsfähigkeit der Organisation, die Entfaltung ihrer Mitglieder, wie die Entwicklung der sozialen Kompetenzen, die Stärkung der Eigenverantwortung, Flexibilität und Kreativität unter Berücksichtigung des beschleunigten sozialen Wandels.

Um Veränderungen nachhaltig zu erzielen, ist die Verankerung des Neuen in der jeweiligen Unternehmenskultur und im Unternehmensleitbild von besonderer Bedeutung.

Die Zukunft von Organisationen hängt wesentlich davon ab, inwieweit ihre Mitglieder aktiv an der Weiterentwicklung mitgestalten können. 

courbière begleitet Sie.