Eigen PR

Sie wissen, wer Sie sind. Sie wissen auch, was Sie erreichen wollen. Und Sie wissen, was Sie können. Trotzdem bleibt oft die Frage: …

…Wieso merkt hier keiner, wie gut ich bin?

Wissen Sie wirklich, wie Sie Ihre Fähigkeiten und Ziele erfolgreich kommunizieren? Fachliche Topleistung sind Voraussetzung für eine Karriere – nur: Sie müssen zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Leuten bewusst sein.
Eigen-PR steht für überzeugendes Auftreten und eine erfolgreiche Vermarktungs-Strategie in eigener Sache.

Das bedeutet nicht: marktschreierisches Eigenlob. Denn Entscheider lassen sich selten durch Einmaleffekte beeindrucken. Entscheidend ist Authentizität – Ihre Fähigkeiten, Ihr Auftreten und die Wahrnehmung von beidem müssen dauerhaft stimmig sein.

Vor der Eigen-PR steht daher ein intensiver Selbstreflexionsprozess, der Ihre Stärken definiert, bremsende Faktoren und persönliche Glaubenssätze aufdeckt sowie Ihre individuellen Ziele formuliert.
Es geht darum ihre Persönlichkeit herauszuarbeiten, Auftritt, Image und Charisma mit den Erwartungen an Ihre Führungsrolle abzugleichen. Reine Trainings – so effektiv das vermittelte Handwerkszeug zu Rhetorik, Körpersprache, Kleidung und anderem auch sein mögen – führen in der einfachen Umsetzung zunächst oft zu Posen: Einem Auftritt, der nicht durch Ihre Persönlichkeit gedeckt ist und dem dadurch die überzeugende Wirkung fehlt.

Neben Authentizität ist Networking der zweite unverzichtbare Baustein für eine erfolgreiche Eigen-PR. Über welche Kontakte verfügen Sie – welche gilt es zu pflegen, zu reaktivieren und auszubauen – was können Sie anderen (an)bieten – wie binden Sie Kontakte effizient aber fair in Ihre Karriereplanung ein?

Auf dieser Grundlage entwickeln Sie dann gemeinsam mit dem Coach eine Strategie zur Umsetzung ganz persönlicher Ziele: Welche Fähigkeit, welchen Leistungsbeitrag (Ihr Produkt) soll die Geschäftsführung / der Vorstand / der Aufsichtsrat (Ihre Zielgruppe) bis wann positiv zur Kenntnis nehmen?

Je nach Zieldefinition folgt dann die ergänzende Arbeit mit dem klassischen Instrumentarium:

  • Rhetorikübungen und Präsentationstraining für den überzeugenden Vortrag auf Kongressen oder in internen Gremien
  • Gesprächsführung für Teamsitzungen und Personalentwicklungsgespräche
  • konkretes Kamera-/Mikrofontraining und Interviewtraining mit professionellen Journalisten für einen wirkungsvollen Medienauftritt